Menü öffnen

Klasse
Roggan

Exkursionen

2016

Okt München

#exkursion, #2016

Besuch der Ausstellungen Inszeniert! in der Kunsthalle und Randzonen in der Pinakothek der Moderne.

Apr Düsseldorf

#exkursion, #2016

Tropf.

Tropf.

Keine Tür.

Tropf.

Keine Einzige im ganzen Haus.

Kapp-kapp.

Tief einatmen.

Jetzt ausatmen.

“Ist da wer?”

Stille.

“Caro, ich glaub’ er ist noch wach…”

Leise, schleichende Schritte… Dann nichts.

Ich sehe durch das Fensterglas. Helle rosa Wolken am Himmel. Schwere Fliederblüten. Kleine Tropfen rollen runter. Sie bleiben stehen und werden größer bevor sie sich von der Pflanze trennen, dann prallen sie auf die Fensterbank. Kapp! Meine Augenlider brennen wie nach einem langen Tag am Strand. Dunkelviolett und schwer. Ich erhebe mich, das Zimmer dreht sich leicht. Meine Ohren fangen an leise zu piepen, dann hört es auf. Mist… Habe ich überhaupt geschlafen? Kann ich nicht beurteilen, fühlt sich aber nicht so an. Das Morgenlicht ist wie… spitze Glassplitter! Es schmerzt wenn es meine Augen trifft und darin versinkt. Das wird aber schon — eine kühle Dusche, tropf-tropf, schon besser, der Tag wird lang und aufregend sein, hopp, hopp! „Wie hast du geschlafen“ fragt Caro am Frühstückstisch. Nicht sooo toll, sage ich. Ganz schön gewöhnungsbedürftig so ohne Zimmertür. Wird schon… Und jetzt ab nach Essen, bis heut’ Abend! „Viel Spaß!“ Georg schweigt.

Den ganzen Tag im Folkwang Museum verbringen. Eine Führung. Von dem Mann mit den strahlenden, blauen Augen. Wie alt er wohl ist? Manchmal kann man das echt nicht sagen. Seine Haare sind schon grau aber die Haut ganz glatt, nur ein Paar kleine Fältchen, da, wo die Ohrmuschel endet. Da, wo diese kleine Knorpel-Erhebung ist, die keinen Namen hat. Weiße Handschuhe, alte Bücher, alte Fotos, die gar nicht wie Fotos aussehen, sondern wie Malereien… Wie alt? „Ende IXX., Anfang XX. Jahrhundert“. Dann all die großen Werke berühmter Künstler. Ganz schon viel an einem Tag. Doch die meiste Zeit am Stück verbrachte ich vor einer Videoarbeit — „Journey to Fear“. Es hat mich fasziniert. Und der Raum — komplett abgedunkelt mit weich gepolsterten Sitzbänken, so einladend zum Verweilen… Und die am hellen Bildschirm sich fast wiederholenden Sequenzen, diese monotonen Dialoge… Ich muss zugeben, ich habe mich etwas hinlegt. Und auch ein bisschen geschlafen. Aber es störte doch Niemanden, oder!?

Nikola Mario Kaloyanov

2015

Okt Besuch der 15. Bienale Venedig

#exkursion, #2015

Eine Woche lang besucht die Klasse gemeinsam die 15. Bienale in Venedeig.

2014

Jun Düsseldorf

#exkursion, #duesseldorf

Besuch der Ausstellung (Mis)Understanding Photography und des Museums Folkwang.

Filter öffnen

The
Great
Infinity
Pool

Deborah Bay
Selbstoptimierung2b
2014
29,7 cm * 21 cm
Fotografie

#deborahbay

Deborah Bay
Selbstoptimierung1a
2013
29,7 cm * 21 cm
Fotografie

#deborahbay

o.T.
Aus der Serie: More To Explore, Aesthetics Of Barely Sexualised Bodys
2017
60 x 70 cm
Inkjetprint auf Alu-Dibond
Auflage: 3

#janhottmann #folkwangmuseum

Ausstellungsansicht: Practice Process Progress, 2016, Villa Merkel, Esslingen

#annkathrinmueller

Deborah Bay
Selbstoptimierung2a
2014
29,7 cm * 21 cm
Fotografie

#deborahbay

Heimliche Wahl_Sie Wusste Selbst Nicht, Dass Sie Wählte
2015
Dreikanal-Videoinstallation

#leonoraruchay

o.T._
aus der Serie Temporal Architecture
2016
20x30cm
Digital Print

#Mizi #eemizi

Heimliche Wahl_Sie Wusste Selbst Nicht, Dass Sie Wählte
2015
Dreikanal-Videoinstallation

#leonoraruchay

container
2016
70 x 40 cm
Inkjet-Print

Der Begriff „containter“ beschreibt zum einen die Funktion dieses Einzelbildes als „Deckblatt“ für eine Reihe von Arbeiten, die sich wiederum mit dem Tunnel in seiner Funktion als „container“ beschäftigen.
Hierzu zählt unter anderem die Arbeit „Vierstimmen“ (mehr Infos auf https://salon.io/evadoerr)

#evadoerr #2016

Aus der Serie "Strip Show"
2016
60x60 cm
Acryl auf Keilrahmen

#floriansiegert

weiter_
2016
200 cm x 80 cm
Wandposter

#shanalevy

Ausstellungsansicht: Practice Process Progress, 2016, Villa Merkel, Esslingen a. N.

#annkathrinmueller
5. Februar 2018
Morgen! Herzliche Einladung zur Katalog Release Party! Dienstag, 06.02.2018, ab 20 Uhr im R.201, NB1
Mehr bei Facebook

o.T._
aus der Serie Temporal Architecture
2017
20x30cm
Analog C-Print

#Mizi #eemizi
4. Februar 2018
Katalog Release Party! 🎉🎉🎉.🎉🎉 Dienstag, 20 Uhr, Neubau 1/201 Danke @jonathan.auch und @raffael.kormann
Mehr bei Instagram

aus der Serie Versteckspiel
Ausstellungsansicht: The Great Infinity Pool
2016
Offen Auf AEG Nürnberg

#jisookim #offenaufaeg

o.T._
aus der Serie Temporal Architecture
2016
80x57cm
Inkjet Print on Alu dibond

#Mizi #eemizi

Heimliche Wahl_Sie Wusste Selbst Nicht, Dass Sie Wählte
2015
Dreikanal-Videoinstallation

#leonoraruchay

Red Thing Penetrating Itself
2016
1920x1080 px
3D-Rendering

#floriansiegert

Alles ist ausgeruht
2015
Performance
Württembergischer Kunstverein, Stuttgart

mit Moriz Stangl

#juliaschaefer #2015

Ohne Titel
Aus der Serie: Dings
2016
30 x 42 cm
Inkjetprint

#johannesocker

o.T.(03), aus der Serie: Fragment, 2013,
100x100cm, Inkjet Print

#einankaku
31. Januar 2018
The Great Infinity Pool Vol. 3 ist da! Der Katalog ist fertig, gedruckt, geliefert und wirklich schön geworden. Großen Dank ans Katalog-Team und an unsere Gestalter Jonathan und Raffael! Release Party am nächsten Dienstag, 6. Februar, 20 Uhr im R. 201, NB1. Kommt alle!
Mehr bei Facebook

o.T._
aus der Serie: Won.Over._
2016
A1
Backlit in Leuchtkasten

#shanalevy #2016

o.T._
aus der Serie: Cerrado
2014
30 cm x 40 cm
C-Print

#shanalevy

Ausstellungsansicht: modern talking
2010
Seoul

#jisookim
30. Januar 2018
Herzliche Einladung zum Vordiplom von Hannah J. Kohler am 6.2. um 18 Uhr im Neubau 1/R.201 ABK Stuttgart.
Mehr bei Facebook

Ohne Titel
Aus der Serie: Childhood
2017
Öl und Ölkreide auf Leinen
50 x 60 cm

#johannesocker